Neue Graspiste am Flugplatz Freiburg

Bild des Benutzers admin
Die Flugplatzchefs Broglin und Ueckermann im Segelflieger
Die erste Landung auf der neuen Graspiste
Vorher wurden..
...die Landereiter genau platziert
Der Mittelabrollweg...
...gehört nun zur Graspiste
Teamwork am Flugplatz Freiburg
Halbbahnmarkierung
Der Mittelabrollweg ist nun gesperrt

Am Dienstag, den 17. April 2018 wurde die neue Graspiste am Flugplatz Freiburg eingeweiht. Anwesend waren neben Vertretern der Flugplatznutzer und der Flugleitung auch Herr Ueckermann und Herr Broglin von der Flugplatz Freiburg GmbH, sowie Herr Rieker vom Regierungspräsidium Freiburg.

Der BZ-Reporter Herr Röderer durfte beim Testflug mit einem Ultraleichtflugzeug vom Typ C42 mitfliegen.

Einen Tag zuvor wurden von der Flugleitung die Landereiter an den richtigen Positionen angebracht, wobei die Segelfliegerjugend tatkräftig mithalf.

Die neue Graspiste soll demnächst in den Testbetrieb gehen und auch für Motorflugzeuge bis 5,7 Tonnen zugelassen werden. Es muss sich noch zeigen, ob ein sicherer und reibungsloser Flugbetrieb auf der Graspiste möglich ist.

Die Segelflieger bedanken sich herzlich bei Herrn Ückermann, Herrn Broglin und Herrn Rieker, sowie bei allen Beteiligten für ihren Einsatz und freuen sich auf die bevorstehende Segelflugsaison 2018!


Übrigens: Die neue Graspiste ist notwendig, da die bisherigen Grasbahnen durch die Planung des neuen SC-Stadions weggefallen sind. Wie die Planung auch weitergeht (Stadion im Wolfswinkel oder die von den Flugplatznutzern und Anwohnern bevorzugte Spiegelvariante), die neue Graspiste verspricht in allen Fällen eine gute Lösung für den Segelflugbetrieb in Freiburg zu werden.


Artikel in der BZ:

http://www.badische-zeitung.de/die-ersten-testfluege-auf-der-neuen-grasbahn-am-flugplatz-beginnen



Main menu 2