Emissionsfreier Flugbetrieb

Bild des Benutzers admin
Elektroflugzeug im Einsatz
Elektroflieger beim Tag der offenen Hallentore 2014
Elektroflieger beim Tag der offenen Hallentore 2014
Elektroflugzeug im Rohbau
Elektroflugzeug vor dem ersten Testflug
Die Fachpresse portraitiert den Elektroflieger
Solar-Elektro-Aka-Mobil
Solaranlage auf dem Akaflieg Hallendach

Die Akaflieg Freiburg hat Ihre neuesten Projekte in Betrieb genommen, um einen emissionsfreien Flugbetrieb zu ermöglichen. Dazu gehört ein mit einem Elektromotor betriebenes Flugzeug sowie ein Solar-Elektrofahrzeug. Die Besucher des Tages der offenen Hallentore 2014 konnten bereits vor 2 Jahren den Prototyp des Elektroflugzeuges besichtigen, welcher sich damals noch im Rohbau befand (siehe Fotos).

Inzwischen ist das kunstflugfähige Elektroflugzeug fertiggestellt und hat schon über 30 Flugstunden absolviert. Ein Mitglied der Akademischen Fliegergruppe hat massgeblich an der Energieversorgung gearbeitet und am Gesamtdesign des Elektroantriebes. Letztes Jahr konnte dann ein neuer Sponsor in der Firma HAMILTON (/Swatch Gruppe) gefunden werden. Mit dieser Unterstützung konnte das Flugzeug dann fertiggestellt werden und ist jetzt als Experimental zugelassen. Standort ist zur Zeit Raron in der Schweiz, wo umfassende Erprobungsflüge durchgeführt werden. Aber zum nächsten Tag der offenen Hallentore wird das Elektroflugzeug in Freiburg ausgestellt und der lautlose Flug kann bestaunt werden.

Das zweite Projekt wurde ebenfalls fertiggestellt und besteht in einem Fahrzeug, das als Zugfahrzeug für den Transport der Segelflugzeuge auf dem Flugplatz als Ersatz für die bisher eingesetzten benzin- und dieselgetriebenen Fahrzeuge dient. Es handelt sich um ein umgebautes Golfcar, welches jetzt solarunterstützt Umweltfreundlich diese Aufgabe übernimmt (siehe Foto).

Die Akademische Fliegergruppe Freiburg hat ja auf ihrem Dach bereits seit vielen Jahren eine große Photovoltaik-Anlage und produziert zusammen mit den anderen Solaranlagen auf dem Flugplatz erheblich mehr Energie als am Flugplatz Freiburg benötigt wird. Die Einnahmen aus dem Photovoltaik-System der Akaflieg gehen an die städtische Flugplatz GmbH.

Am 5. Januar 2017 erschien folgender Pressebericht in der Badischen Zeitung über das Elektroflug-Projekt:

Foto: Badische Zeitung



Main menu 2